colorPol® Polarisatoren

colorPol® Polarisatoren sind dichroitische Glaspolarisatoren, hergestellt aus einem hochbeständigen Kalk-Natron-Glas mit Silber-Nanopartikel. Wie alle dichroitischen Polarisatoren lassen sie das gewünschte polarisierte Licht durch und absorbieren die unerwünschte Polarisierung. Es sind verschiedene Arten von Polarisatoren für ein breites Anwendungsfeld erhältlich, die im UV-Wellenlängenbereich (340 nm - 420 nm) und im VIS-, NIR- und MIR-Wellenlängenbereich (475 nm - 5,0 μm) operieren.

Alle Polarisatoren können wie Glas- oder Siliziumwafer verarbeitet werden, sind aber dünn wie Folienpolarisatoren. UV-Strahlung und die meisten Chemikalien verursachen keinen Schaden. Sie haben einen großen Akzeptanzwinkel von ± 20° und eine hohe Genauigkeit der Polarisationsachse.

Aufgrund der besonderen Herstellungstechnologie können colorPol® Polarisatoren genau an Ihre Anwendung angepasst werden.

Kontaktieren Sie uns noch heute mit Ihren Anforderungen!


Die colorPol® Familie

Standard colorPol® Polarisator

Für UV, VIS und IR

  • Transmission bis zu >95% (mit AR-Beschichtung)
  • Temperaturbeständig zwischen -50°C und +400°C
  • Verfügbar für die meisten Wellenlängenbereiche

Hochtransmissions colorPol® HT Polarisator

Für NIR

  • Transmission bis zu >96% (mit AR-Beschichtung)
  • Verfügbar für die Wellenlängenbereiche um 1310 nm, 1490 nm und 1550 nm
  • Hohes Kontrastverhältnis
  • Dicke von nur 0,20 mm, 0,27 mm oder 0,50 mm

Weitere Informationen

Strukturierter colorPol® Polarisator

Für besondere Anwendungen

  • Unterteilt in verschiedene Segmente
  • Mehrere Polarisationsachsen oder Wellenlängenbereiche innerhalb eines Polarisators möglich
  • Transparente oder undurchsichtige Bereiche
  • Innovative Produktionstechnologie

Weitere Informationen

colorPol® Laserline Nd:YAG Polarisator

Für UV, VIS und NIR gleichzeitig

  • Deckt die populären Wellenlängen 355 nm, 532 nm und 1.064 nm* für Laseranwendungen ab
  • Kontrast > 10.000:1 (40 dB)
  • Einzigartiger all-in-one Polarisator - kein Polarisatorwechsel mehr notwendig

*Die Polarisationsachse von 355 nm ist senkrecht zu der von 532 nm und 1.064 nm