Häufig gestellte Fragen zu colorPol® Polarisatoren

Die häufigsten Fragen und Antworten rund um colorPol® Polarisatoren und CODIXX haben wir hier für Sie gesammelt.
 

 

Fehlt die gesuchte Frage oder Antwort? Dann kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail:

☎ +49 39203 9630
🖃 colorPol(at)codixx(dot)de

 

Eigenschaften von colorPol® Polarisatoren

Wie funktionieren colorPol® Polarisatoren?

colorPol® Polarisatoren absorbieren durch Silber-Nanopartikel Lichtwellen und lassen nur die entlang der Polarisationsachse passieren. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie hier

Aus welchem Material bestehen colorPol® Polarisatoren?

colorPol® Polarisatoren bestehen aus den anorganischen Materialien Natrium-Silikat-Glas und Silber. 

Welche Wellenlängenbereiche decken colorPol® Polarisatoren ab?

CODIXX produziert colorPol® Polarisatoren für verschiedene Bereiche des elektromagnetischen Wellenspektrums:

  • den nahen ultravioletten (340 – 380 nm),
  • sichtbaren (380-420 und 475 – 780 nm) sowie
  • nahen und mittleren infraroten Bereich (475 – 5.000 nm).

Jedes Produkt ist für einen bestimmten Wellenlängenbereich optimiert und sollte passend zur genutzten Wellenlänge gewählt werden.

Was ist die typische Dicke von colorPol® Polarisatoren?

Die Dicke ist produktabhängig und liegt meist zwischen 200 µm und 280 µm. Durch Laminieren zwischen zwei weiteren Gläsern ist standardmäßig eine Dicke von 2,0 mm zu erreichen. Informationen zum Laminieren erhalten Sie hier.

Abweichende Dicken sind auf Anfrage möglich.

Was ist die maximale und minimale Größe von colorPol® Polarisatoren?

Die maximale Größe wird durch den gewünschten colorPol® Polarisator bestimmt und beträgt bis zu 100 mm x 60 mm.

Kleine Abmessungen von 1 mm x 1mm und kleiner sind realisierbar.

Gibt es einen Breitbandpolarisator für den sichtbaren Bereich?

colorPol® Polarisatoren nutzen zur Polarisation die Oberflächenplasmonenresonanz (SPR) von Silberpartikeln. Eine physikalische Eigenschaft von Silber ist das Vorhandensein eines Absorptionsbands im violetten bis blauen Bereich des Lichts (um 430 nm). Innerhalb dieses Bereiches wird das Licht vollständig absorbiert und es kann keine Polarisation realisiert werden. Daher können wir keinen colorPol® Polarisator für den gesamten sichtbaren Bereich (380 nm – 780 nm) anbieten.

Gibt es colorPol® Polarisatoren, die nicht auf der Website oder der Broschüre erwähnt werden?

Zusätzlich zu den Standardprodukten können colorPol® Polarisatoren mit kundenspezifischer Anpassung von Transmission, Kontrast, Wellenlängenbereich usw. hergestellt werden. Viele unserer Kunden haben diese hochindividuelle Anpassung bereits genutzt und es gibt eine Fülle an weiteren Produkten.

Aus diesem Grund bitten wir Sie um eine genaue Angabe des genutzten Wellenlängenbereiches sowie der benötigten Transmission und Kontrastes. Mit diesen Angaben können wir das passende Produkt empfehlen.

Kann ich colorPol® Polarisatoren mit Lasern verwenden? Welche Limits gibt es für die Stärke des Lasers?

Ja, prinzipiell können Sie colorPol® Polarisatoren in Verbindung mit einem Laser benutzen. colorPol® Polarisatoren gehören zur Gruppe der dichroitischen Polarisatoren, die durch Absorption polarisieren. Daher kann die Verwendung von Lasern nur bis zu bestimmten Energie- und Leistungsdichten empfohlen werden.

Je nach Produktgruppe (laminiert/unlaminiert) und Art des Laserstrahls sind verschiedene Toleranzen definiert. Diese finden Sie hier.

Was ist der Unterschied zwischen der HT, T2 HT und T5 HT Serie

HT ist die Abkürzung von High Transmittance und wird nur bei colorPol® Polarisatoren mit besonders hoher Transmission verwendet.
T2 steht für Thickness 200 und markiert HT Polarisatoren mit 200 µm Dicke.
Analog dazu gibt es auch T5 HT Polarisatoren mit 500 µm Dicke.

Die Serien unterscheiden sich einzig in der Dicke, die Spektraleigenschaften sind identisch.

Anwendung von colorPol® Polarisatoren

Wie sollte ich colorPol® Polarisatoren reinigen?

colorPol® Polarisatoren werden aus Natriumsilikatglas gefertigt, in dem Silber-Nanopartikel nah zur Oberfläche gebunden werden. Da die Silberpartikel durch das Glas geschützt sind, ist eine Reinigung unproblematisch. Detaillierte Reinigungshinweise finden Sie hier.

Wie erkenne ich die Polarisationsachse?

Die Polarisationsachse kann auf verschiedenen Wegen identifiziert werden.

  • Über die Form: Wird die Polarisationsachse parallel zu einer Kante definiert, die aufgrund der Länge eindeutig ist, wird die Achse schnell erkannt.
  • Über eine Markierung: Sowohl bei runden als auch eckigen Formen kann die Achse durch einen Punkt auf der Oberfläche oder an der Seite gekennzeichnet werden. Bei laminierten Polarisatoren wird eine solche Markierung an der Seitenkante angebracht. Bei nicht laminierten Produkten kann die Markierung aufgrund der geringen Filterdicke nur auf der Oberfläche erfolgen. Dabei wird die freie Apertur reduziert.
  • Über eine Referenz: Mit Hilfe einer Referenz (z.B. Polarisationsfilter, Laser o.ä.) mit bekannter Achse kann durch gegenseitiges Verdrehen die Achse bestimmt werden. colorPol® Polarisatoren polarisieren immer im sichtbaren Spektrum, auch wenn sie für UV oder IR genutzt werden. Diese Technik kann somit unabhängig vom Nutzungsspektrum eingesetzt werden.
    Achtung: Die Polarisationsachse von 355 - 420 nm ist senkrecht zu der von 475 - 5.000 nm.

Wie kann ich die Seite mit der AR-Beschichtung erkennen?

Die Seite mit der AR-Beschichtung glänzt spiegelähnlich blau, grün oder golden. Bei schräger Betrachtung ist die Beschichtung besonders auffällig.

Die unbeschichtete Seite sieht dagegen wie normales, farbiges Glasstück aus.

Warum haben die Polarisatoren unterschiedliche Farben, obwohl es das gleiche Produkt ist? Wird der Farbunterschied die Leistung beeinflussen?

Farbunterschiede kommen selten und nur bei Produkten vor, die für die Anwendung außerhalb des sichtbaren Spektrums gedacht sind. Produktionsbedingt können Schwankungen der Absorptionseigenschaften außerhalb des spezifizierten Bereiches auftreten, die vom menschlichen Auge als Farbunterschied wahrgenommen werden. Die spezifizierten spektralen Eigenschaften werden davon nicht beeinträchtigt. Mehrfache Messungen im Produktionsprozess sichern die Einhaltung der spezifizierten Mindestwerte aller colorPol® Polarisatoren.

Wie lange können colorPol® Polarisatoren verwendet werden?

colorPol® Polarisatoren sind aus beständigem Glas. Langzeiterfahrungen unserer Kunden und eigene Langzeittests attestieren ein Produktlebenszyklus unter üblichen Bedingungen von mehr als 10 Jahren.

Kundenspezifische Anpassungen

Sind kundenspezifische Änderungen möglich?

Wir versuchen allen Anforderungen gerecht zu werden. Unterschiedliche Anpassungsoptionen bieten Ihnen die Möglichkeit, einen Polarisator passend für Ihre Anwendung zu konfigurieren.

Eine ausführliche Darstellung der Anpassungsmöglichkeiten finden Sie hier

Kann ich einen Filter der maximalen Größe kaufen und daraus selbst die benötigten Größen schneiden?

colorPol® Polarisatoren bestehen aus Glas und die Vereinzelung sollte nur mit der entsprechenden Technik erfolgen. Zudem haben Filter der maximalen Größe eine andere Fehlerspezifikation und Ihre Ausbeute wird aufgrund der nicht selektierbaren Oberflächenfehler stark schwanken. Wir raten daher zum Kauf der finalen Größe. Mit diesen können Sie sofort mit der Weiterverarbeitung beginnen, sparen Zeit und Maschinenauslastung.

Welche Standardgrößen und Formen gibt es?

colorPol® Polarisatoren werden generell in kundenspezifischen Abmaßen innerhalb der Maximalgröße produziert. Feste Standardgrößen gibt es nicht.

Häufig nachgefragte und meist auch kurzfristig verfügbare Maße sind:

Für Rechtecke:
10x10 mm²

Für Ronden:
Ø 12,5 mm
Ø 25,0 mm

Neben Ronden und Rechtecken produzieren wir auf Wunsch Dreiecke, Sechsecke oder andere Formen.

Ist es möglich die AR-Beschichtung an meine speziellen Anforderungen anzupassen oder Beschichtungen auszuwählen?

CODIXX bietet verschiedene wellenlängenspezifische AR-Beschichtungen an, die ein umfangreiches Spektrum abdecken. Kundenspezifische Beschichtungen sind bei Bedarf möglich. Durch die einzigartige Produktionstechnik und daraus folgende Eigenschaften kann fast jede Art von Beschichtung auf colorPol® Polarisatoren aufgebracht werden.

Kann die Polarisationsrichtung markiert werden?

Alle gefassten colorPol® Polarisatoren haben eine Markierung auf der Fassung. Alle Produkte ohne Fassung können auf Kundenwunsch mit einer Kennzeichnung der Polarisationsausrichtung versehen werden.

Laminierte colorPol® Polarisatoren haben eine ausreichende Filterdicke für eine Punktmarkierung an der Seitenkante. Unlaminierte Polarisationsfilter sind dafür zu dünn, die Markierung kann nur auf der Oberfläche erfolgen. Dadurch wird die freie Apertur reduziert.

Tipp: Bei rechteckigen colorPol® Polarisatoren mit unterschiedlicher Kantenlänge kann die Polarisationsrichtung auch ohne Markierung einfach ermittelt werden, wenn die Orientierung parallel zu einer der Kante definiert wird.

Muss die Polarisation bei einem Rechteck parallel zu einer Kante sein? Sind 45° oder andere Polarisationsachsen möglich?

Die Polarisationsachse von colorPol® Polarisatoren muss nicht parallel zu einer Kante sein, sondern kann beliebig gewählt werden. Zur schnellen Identifizierung der Achse, wird diese häufig parallel zu einer der Kanten gewählt.

Tip: Mit strukturierten Filtern können Sie sogar mehrere Polarisationsachsen in einem Filter erreichen.

Angebot- und Bestellprozess

Wie kann ich den Preis eines bestimmten Polarisators erfahren?

Sie können Ihr individuelles Angebot jederzeit über unsere Website, per E-Mail oder Telefon anfordern.

Wir empfehlen die Verwendung unseres Anfrageformulars mit vordefinierten Feldern. Füllen Sie dies nach bestem Wissen möglichst vollständig aus. Mit diesen Angaben können wir den optimalen colorPol® Polarisator für Ihren Bedarf anbieten.

Darüber hinaus können Sie sich an unsere Distributoren wenden, die Sie professionell über colorPol® Produkte beraten und ein Preisangebot erstellen. Die Übersicht und Kontaktdaten offizieller colorPol® Vertriebspartner finden Sie hier.

Gibt es Empfehlungen, um Kosten einzusparen?

Die Kosten von colorPol® Polarisatoren werden maßgeblich von der verbrauchten Fläche bestimmt. Um Kosten zu sparen empfehlen wir eine rechteckige Grundform und die kleinstmögliche Abmessung zu verwenden.

Mengenrabatte und Rahmenverträge bieten weitere Möglichkeiten für Einsparungen.

Welche Daten werden für ein Angebot benötigt?

Um Ihnen ein Angebot zu unterbreiten, benötigen wir die folgenden Angaben:

  • Ihre Firmenkontaktdaten
  • Namen des gewünschten Produkts oder den benötigten Spektraldaten (Wellenlängenbereich, Transmission und Kontrast)
  • erhoffte Abmaße
  • beabsichtigte Stückzahl

Wenn Sie möchten, können Sie den Verwendungszweck mit den entsprechenden Anforderungen beschreiben. Dies hilft bei unserer Empfehlung, da wir eventuell auf die Erfahrung anderer Kunden mit ähnlicher Anwendung zurückgreifen können.

Kann ich ein Einzelstück erwerben oder gibt es eine Mindestabnahmemenge?

Unsere Fertigung ist für Einzelstücke sowie auch für volumenstarke Serienfertigung ausgelegt. Mindestabnahmemengen kommen bei sehr kleinen Abmessungen zum Tragen.

Kann ich Muster zum Testen bekommen?

Einzelne Musterteile bieten wir auf Anfrage aus der Standard- oder HT-Linie an. Diese sind auf die Größe von 10 x 10 mm² beschränkt und haben ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis.

Mit welchen Lieferzeiten muss ich rechnen?

Die genaue Bearbeitungszeit wird individuell für jede Anfrage ermittelt und ist dem Angebot zu entnehmen. Wir versuchen einen gewissen Lagerbestand an Zwischen- und Endprodukten stabil zu halten, so dass in vielen Fällen die Lieferzeit 1 - 3 Wochen beträgt.

Standardprodukte in den Abmaßen 10 mm x10 mm, Ø 12,5 mm sowie Ø 25 mm sind in der Regel innerhalb von 2-3 Tagen verfügbar.

Persönlicher Kontakt

Kann ich mich persönlich mit jemandem von CODIXX unterhalten?

Natürlich können Sie uns jederzeit per E-Mail, Telefon oder das Anfrageformular der Website kontaktieren. Besuchstermine in unserer Produktionsstätte in Barleben oder in Ihrer Firma können ebenfalls vereinbart werden.

Des Weiteren stehen unsere Mitarbeiter auf Fachmessen weltweit zur Verfügung. Die nächsten Messetermine finde Sie hier.

Gibt es Ansprechpartner außerhalb von Deutschland?

Außerhalb von Deutschland arbeiten wir mit Distributoren in Nordamerika, Europa und Asien zusammen. Unsere Partner unterstützen Sie professionell bei allen Fragen rund um colorPol® Polarisatoren.

Eine Übersicht aller offizieller colorPol® Distributoren und deren Kontaktdaten finden Sie hier.

 

Rechtliches

Welche Gewährleistungsbedingungen gibt es?

Für alle gefertigten colorPol® Polarisatoren wird eine Spezifikation mit garantierten Mindestwerten erstellt und in jeder Bestellung mitgeliefert. Mehrfache Messungen im Produktionsprozess sichern die Einhaltung dieser spezifizierten Parameter.

Sollten die in der Spezifikation definierten Mindestwerte eines colorPol® Polarisators nicht erreicht werden, melden Sie das bitte umgehend bei uns.

Eine genaue Beschreibung der Gewährleistung finden Sie in unseren AGB.

Welche persönlichen Daten werden bei CODIXX erhoben und gespeichert?

Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Die Datenschutzerklärung der CODIXX AG folgt der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union.

CODIXX

Hat CODIXX ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem?

CODIXX ist nach DIN-ISO 9001 zertifiziert. Alle colorPol® Polarisatoren folgen den internationalen RoHS, REACH und PFOS Vorschriften.

Die Zertifikate finden Sie hier.

Wo werden colorPol® Polarisatoren produziert?

colorPol® Polarisatoren werden von der CODIXX AG in Deutschland hergestellt. Der Sitz der Gesellschaft befindet sich in Barleben bei Magdeburg. Von Forschung und Entwicklung über die Produktion, Verkauf und Verwaltung befindet sich hier alles unter einem Dach.